Regensburger
Hofflohmärkte
Sommer 2020

Termine & Anmeldung

Vorerst Keine Termine 2020

In Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Regensburg können in Anbetracht der aktuellen Auflagen die Regensburger Hofflohmärkte leider nicht im Herbst 2020 stattfinden.  

Selbst ein ausgeklügeltes Hygienekonzept ließe sich nicht zuverlässig umsetzen und nur schwer kontrollieren. Das Konzept der Hofflohmärkte ist leider nicht mit einem Flohmarkt auf einem großen Platz zu vergleichen, bei dem der Besucherstrom geleitet und reguliert werden kann.  

Ich bedauere diese Entwicklungen sehr! Aber für mich sind die Regensburger Hofflohmärkte auch ein gemeinschaftliches Event, bei dem es keine Einschränkungen geben sollte. Das unbeschwerte Miteinander der Hausgemeinschaften und Besucher steht bei dieser Veranstaltung im Vordergrund.

Jetzt fiebern wir auf eine hoffentlich zwanglose und fröhliche Flohmarktsaison 2021 hin. Die Vorbereitungen für mindestens vier Termine laufen bereits. Also hütet noch ein wenig eure Flohmarktschätze oder nutzt die Zeit zum Ausmisten! Die Besucher erwarten die nächsten Regensburger Hofflohmärkte schon voller Vorfreude. 

Selbstverständlich werdet ihr über weitere Entwicklungen und eventuelle Änderungen der Situation auf dem Laufenden gehalten! 

Eure Anna von Regensburger Hofflohmärkte

Ein Konzept, das Nachhaltigkeit, Kultur und Gemeinschaft vereint

Die Regensburger Hofflohmärkte gehen im Sommer 2020 in die zweite Runde. Das Original - Von Regensburgern für ALLE.

Die Regensburger Hofflohmärkte finden an verschiedenen Terminen jeweils in einem anderen Viertel statt - es gibt also viel zu entdecken.

An diesem Tag verkaufen die Regensburger in ihren Hinterhöfen, Gärten oder auf Gemeinschaftsflächen gebrauchte oder ungenutzte Waren. Das Angebot unterscheidet sich genauso wie die jeweiligen Hinterhöfe. Eine Gelegenheit nicht nur auf Schnäppchenjagd zu gehen, sondern auch Regensburg mit seinen Bürgern auf eine ganz neue Art und Weise kennen zu lernen.

Für die Regensburger Hofflohmärkte müssen weder in der Früh die besten Verkaufsplätze gesichert, noch lange Transportwege zurückgelegt werden. Die Anmeldegebühr von nur 12 € gilt pro Hof – egal wie viele Verkäufer, egal wie viele Meter Verkaufsfläche.

Weitere Informationen